24.09.01 23:13 Uhr
 247
 

Besucherschwund beim Oktoberfest - Fahrgeschäfte bleiben sogar stehen

So ruhig war es auf dem Oktoberfest noch nie, klagen die Schausteller. Fahrgeschäfte wie Riesenrad oder Karussell standen sogar teilweise still, weil keiner zum Fahren da war.

Weil sie nichts zu tun hatten, haben einige Schausteller ihre Angestellten am Wochenende sogar nach Hause geschickt, In den ersten drei Tagen kamen mit 550.000 Besuchern rund 1/3 weniger als im Vorjahr.

Der Sprecher der Schausteller, Norbert Metzger, macht die 'Panikmache' der lokalen Presse für den Besucherschwund verantwortlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tdiesing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Besuch, Besucher, Oktober, Oktoberfest, Fahrgeschäft
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?