24.09.01 19:10 Uhr
 10
 

Milliardengrab Krankenkassen: Ministerin will bei Medikamenten sparen

In einem Spitzengespräch zwischen Krankenkassen, Arbeitgebern und Gewerkschaften wegen der verheerenden Finanzlage der Kassen sprach die Bundesgesundheitsministerin über ihre neuen Pläne.

Demnach soll besonders im Arzneimittelbereich gespart werden. Geschehen soll dies vor allem dadurch, dass statt der Präparate die Wirkstoffe der Mittel verschrieben werden, sagte Ulla Schmidt am gestrigen Montag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krank, Milliarde, Minister, Medikament, Krankenkasse
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum
DiEM25: "New Deal" soll die EU von innen erneuern
UNO: Entwicklungsfortschritt ist aus nichtwirtschaftlichen Gründen uneinheitlich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlins Schulen fallen reihenweise durch
Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?