24.09.01 18:13 Uhr
 108
 

Göltzschtalbrücke: Erneuter Todessprung eines Jugendlichen

Nachdem bereits Ende August drei Jugendliche durch den Sprung von der Gölzschtalbrücke Selbstmord begingen, sprang erneut ein 17-jähriger von der Brücke in den Tod.

Über Handy hatte der Junge seine Mutter über sein Vorhaben verständigt. Ein Motiv könnte nach Polizeiangaben ein vorausgegangener Streit mit seiner Freundin gewesen sein.

Der Zugverkehr musste über eine Stunde gestoppt werden.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?