24.09.01 17:47 Uhr
 78
 

Betrunkene britische Fußballprofis beleidigen US-Bürger nach Anschläge

Vier Fußballprofis des englischen Fußball-Erstligisten FC Chelsea haben im betrunken Zustand US-Bürger angepöbelt - kurz nachdem sie erfahren haben, dass das UEFA-Cup-Spiel gegen Sofia wegen des US-Terrors nicht ausgetragen wird.

Es handelt sich um die Spieler Jody Morris, Frank Lampard, John Terry und Eidur Gudjohnsen - sie wurden von ihrem Verein gerügt und müssen Geldstrafen zahlen. Der Gesamtbetrag von etwa 200.000 Euro kommt den Familien der Opfer des US-Terrors zugute.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, USA, Anschlag, Bürger, Fußballprofi
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände
Fußball: Timo Werner fällt nach Nationalelf-Debüt verletzt aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?