24.09.01 17:40 Uhr
 831
 

ISDN- Flatrate stirbt: bis auf AOL ziehen sich alle Firmen zurück

Nachdem sich T- Online von seinem 'Flat' Tarif getrennt hat, und damit die Massen Flatrate Deutschlands abgeschaltet hat, entwickelt sich dieser Markt rückläufig. Analog- und ISDN Flatraten sterben förmlich aus in Deutschland.

Nur AOL trotz der Situation und bietet weiter für 39,90 DM im Monat einen Flat- Tarif an. Alle anderen Firmen wie Talkline, Internet Professionell, Flat4you, MuchMoreTelecom, Adnewmedia und Rockenstein weichen von ihren Flat- Tarifen zurück.

Die meisten Firmen stoppen ihre Angebote und schalten keine Kunden mehr frei oder nehmen keine Neuaufträge an. Andere Firmen treiben die Preise für ihre Flatraten in die Höhe oder ändern die Tarife so, das eine Flatrate unattraktiv wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Flatrate
Quelle: www.teltarif.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach dem Tod ihres Ehemanns ist Céline Dion mit 17 Jahre jüngerem Tänzer liiert
Nino de Angelo nach erneuter Alkoholeskapade: "Mein Leben geht den Bach runter"
USA: Über 90 Konzertbesucher von Chance the Rapper erleiden Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?