24.09.01 17:34 Uhr
 43
 

Indien: Die "Totengräber" sind vom Aussterben bedroht

Aasgeier sind nicht nur die 'Totengräber' für verstorbene Parsen sondern auch bei der Entfernung des Unrats unerlässlich. Nun sind sie durch eine tödliche Viruskrankheit bedroht. In einem Nationalpark sank die Zahl der Nester um mehr als 90 Prozent.

Nach Aussage von Vibhu Prakash, einem Bombayer Naturschützer sind 95 Prozent des Bestandes erkrankt. Die Virusinfektion befällt den Bewegungsapparat und ähnelt der Gicht beim Menschen.

Man hofft, dass es gelingt, die restlichen Tiere einzufangen und eine Nachzucht in Gefangenschaft zu betreiben.


WebReporter: (º¿º)
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Indien, Aussterben
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Polizei sprengt Kinderpornoring
Spanische Behörden ermitteln in der "Durchfall-Masche" - Betrüger identifiziert
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?