24.09.01 15:51 Uhr
 31
 

Endlich hat Deutschland einen Lehrstuhl für Chinesische Medizin

Der Alfried-Krupp-von-Bohlen-und-Halbach-Stiftung in Essen ist es zu verdanken, dass in Berlin der erste Lehrstuhl für Traditionelle Chinesische Medizin existiert.


Es wird unter anderem Aufgabe dieser Institution sein, festzustellen, inwieweit Behandlungen nach der tradionellen chinesischen Medizinkunde positiv auf den Krankheitsverlauf einwirken. Hierzu hofft man ernstzunehmende Aussagen zu erlangen.


Für fünf Jahre sind die Gesamtkosten durch die Stiftung gedeckt, so dass am Universitätsklinikum Benjamin Franklin auch herausgefunden werden kann, wie man der modernen wie der chinesische Medizin zum Wohle der Kranken gerecht wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: (º¿º)
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Medizin, Lehrstuhl
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?