24.09.01 13:39 Uhr
 3
 

Oxford GlycoSciences mit positivem Produkt-Test

Das Biotechnologie-Unternehmen Oxford GlycoSciences Plc. beweist in Langzeitstudien die Sicherheit und Wirksamkeit seines Medikaments Vevesca. Die Pille dient der lebenslangen Behandlung der Gaucher-Krankheit. Dies ist eine seltene, genetische Krankheit, wobei die Fettverarbeitung im Körper versagt.

Vevesca wurde von 14 Patienten über einen Zeitraum von 24 Monaten getestet. Das Produkt verringerte erfolgreich die Größe der Milz und der Leber. Die Markteinführung wird für nächstes Jahr erwartet.

Aktuell ist das injizierbare Präparat Cerezyme von Genzyme das einzige Heilmittel. Mit einem jährlichen Preis von etwa 175.000 Dollar für jeden Patienten ist es weltweit das teuerste Medikament. Prognosen für den Preis von Vevesca rechnen mit einem Verkaufspreis von 50.000 Dollar. Die Peak Sales werden bis 2005 auf 104,0 Mio. Dollar geschätzt.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Test, Produkt, Oxford
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Supermarkt verkauft tödlichen Kugelfisch ohne giftige Leber zu entfernen
Fußball: Manchester-United-Legende Ryan Giggs neuer Nationaltrainer von Wales
Turnen: Auch vierfache Olympiasiegerin Simone Biles Missbrauchsopfer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?