24.09.01 13:33 Uhr
 2.891
 

Flughafen München: Der "Kaiser" blieb in Sicherheitskontrolle stecken

Franz Beckenbauer hatte am Münchener Flughafen mehr Ärger als gewünscht. Der Präsident von Bayern München wurde an der Sicherheitskontrolle festgehalten.

Er befand sich auf dem Weg nach Moskau zum Champions-League-Spiel gegen Spartak Moskau.

Ein Sicherheitsbeamte hatte bei dem Handgepäck von Beckenbauer etwas zu bemängeln. Der „Kaiser“ hatte ein kleines Taschenmesser in seinem Kulturbeutel vergessen. Nachdem das Messer weggeworfen wurde, konnte Beckenbauer aber weiter nach Moskau reisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Sport
Schlagworte: München, Sicherheit, Flughafen, Kaiser
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC-Straubing-Spieler geht in Halbzeitpause zu Wohnungsbesichtigung
"France Football" enthüllt Gehälter von Fußball-Toptrainern
Fußball: Arjen Robben fordert Mitspracherecht bei Trainersuche für Nationalelf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf
Sydney: Junger Hai verirrt sich in öffentliches Freibad


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?