24.09.01 13:33 Uhr
 2.891
 

Flughafen München: Der "Kaiser" blieb in Sicherheitskontrolle stecken

Franz Beckenbauer hatte am Münchener Flughafen mehr Ärger als gewünscht. Der Präsident von Bayern München wurde an der Sicherheitskontrolle festgehalten.

Er befand sich auf dem Weg nach Moskau zum Champions-League-Spiel gegen Spartak Moskau.

Ein Sicherheitsbeamte hatte bei dem Handgepäck von Beckenbauer etwas zu bemängeln. Der „Kaiser“ hatte ein kleines Taschenmesser in seinem Kulturbeutel vergessen. Nachdem das Messer weggeworfen wurde, konnte Beckenbauer aber weiter nach Moskau reisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Sport
Schlagworte: München, Sicherheit, Flughafen, Kaiser
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?