24.09.01 13:33 Uhr
 2.891
 

Flughafen München: Der "Kaiser" blieb in Sicherheitskontrolle stecken

Franz Beckenbauer hatte am Münchener Flughafen mehr Ärger als gewünscht. Der Präsident von Bayern München wurde an der Sicherheitskontrolle festgehalten.

Er befand sich auf dem Weg nach Moskau zum Champions-League-Spiel gegen Spartak Moskau.

Ein Sicherheitsbeamte hatte bei dem Handgepäck von Beckenbauer etwas zu bemängeln. Der „Kaiser“ hatte ein kleines Taschenmesser in seinem Kulturbeutel vergessen. Nachdem das Messer weggeworfen wurde, konnte Beckenbauer aber weiter nach Moskau reisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Sport
Schlagworte: München, Sicherheit, Flughafen, Kaiser
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauenboxen: Gegnerinnen küssen sich vor WM-Kampf überraschend
US-Turn-Olympiasiegerin: Teamarzt missbrauchte sie als 13-Jährige sexuell
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Abgeordneter wegen Körperverletzung zu Haft auf Bewährung verurteilt
SPD-Politikerin fordert: Auch Ausreisepflichtige sollten arbeiten dürfen
Tunesien: Paar wird nach Umarmung zu Gefängnis verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?