24.09.01 13:22 Uhr
 19
 

Olympiasieger beendet Karriere

Jens Müller, Rodelolympiasieger von 1988, tritt als aktiver Leistungssportler zurück. Probleme mit der Brustwirbelsäule und mit den Rippengelenken veranlassten den 36-Jährigen zu diesem Schritt.

Die fehlende körperliche Fitness macht ein intensives Trainingsprogramm unmöglich. Ohne das aber ist eine erfolgreiche Olympiasaison nicht zu realisieren. Den hohen Ansprüchen, die der Thüringer an sich selbst stellt, kann er somit nicht mehr genügen

Dem Rennschlittensport will Müller dennoch erhalten bleiben. Noch in dieser Saison soll er in den Betreuerstab des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland aufrücken, um dort die Erfahrung aus rund einem Vierteljahrhundert Rodelsport einzubringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: plumi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Karriere, Olymp
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bayern-Trainer kritisiert Franck Ribery - "Hat nicht gut gespielt"
Fußball: Putzkräfte vermasseln Gladbachs Fan-Choreografie bei Pokalhalbfinale
Rad: Papagei, der oft auf Lenker mitfuhr, trauert um Profi Michele Scarponi



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?