24.09.01 10:44 Uhr
 11
 

E-Commerce in den USA startet wieder durch

Der E-Commerce-Handel in den USA startet nach den Anschlag in den Staaten wieder durch. Am Tag des tragischen Unglücks musste der Online-Handel einen Umsatz-Rückgang von 39 Prozent melden.

Doch auch dieser Markt erfreut sich schon 6 Tage nach den Vorfällen über Zulauf. Landesweit machte der Online-Handel am 17.09.01 schon wieder 82,5 Millionen Dollar Umsatz.

Nach Angaben von 'Bizrate.com', bevorzugen die Kunden der Zeit Blumen und Geschenkartikel.
Gesamt wurden im diesen Quartal 6,5 Milliarden umgesetzt, was 20 Prozent mehr zum Vorjahr bedeutet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkman2021
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mahnmal-Skandalrede: AfD-Chef Jörg Meuthen verteidigt Björn Höcke
"Anonymous" droht Donald Trump mit Veröffentlichung von brisantem Material
Todesopfer von Berlin-Anschlag: Versicherung spricht von "Kfz-Haftpflichtschaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?