24.09.01 02:58 Uhr
 19
 

Neue Methode zur Bekämpfung von FCKW

FCKW ist schon seit Jahren verboten, dennoch gibt es noch Haushalte mit dem gefährlichen Gas. Nun sollen die restlichen 180.000 Tonnen des Gases Umweltgerecht entsorgt werden. Dazu hat das Institut für Umweltforschung ein neues Verfahren entwickelt.

Das weltweit einzigartige Verfahren kann aus 100 Tonnen gefährlichen Ozonkiller circa 40 Tonnen HCFW herstellen.
Das umweltfreundliche Kühlmittel greift nicht das Ozon in der Atmosphäre an.

Nun soll das Verfahren, das seit 1999 getestet wird, im Sommer 2002 zum Einsatz kommen. BASF wird in Schwarzheide die neue Produktion starten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Beon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Methode, Bekämpfung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?