24.09.01 02:04 Uhr
 67
 

Datenbank von Microsoft ist nicht sicher

Programme welche die Microsoft Database
Engine (MSDE) nutzen, öffnen auf den
Windows Oberflächen von Windows 95/98
und ME der gesamten Internet-Gemeinde
einen Zugriff auf die lokale Daten.

Bei der Installation wird ein
Benutzerkonto als Datenbankadministrator
und leerem Kennwort angelegt.

Zur Überprüfung Ihres Arbeitsplatzes
sollte man mal: netstat -a unter der
MS-DOS-Eingabeaufforderung eingeben.
Bekommt man dann den Port 1433
angezeigt, besteht höchste Alarmstufe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: michael.stegmueller
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Daten, Datenbank
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?