24.09.01 02:04 Uhr
 67
 

Datenbank von Microsoft ist nicht sicher

Programme welche die Microsoft Database
Engine (MSDE) nutzen, öffnen auf den
Windows Oberflächen von Windows 95/98
und ME der gesamten Internet-Gemeinde
einen Zugriff auf die lokale Daten.

Bei der Installation wird ein
Benutzerkonto als Datenbankadministrator
und leerem Kennwort angelegt.

Zur Überprüfung Ihres Arbeitsplatzes
sollte man mal: netstat -a unter der
MS-DOS-Eingabeaufforderung eingeben.
Bekommt man dann den Port 1433
angezeigt, besteht höchste Alarmstufe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: michael.stegmueller
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Daten, Datenbank
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexa Skill für Netatmo Wetterstation
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?