24.09.01 00:56 Uhr
 884
 

WTC-Anschlag: Die Seile der Fahrstühle rissen "zuerst"

Die Konstruktion des ehemals größten Hochhauses der Welt wirft immer wieder heftige Diskussionen auf. Hätte der Einsturz durch eine andere Konstruktion verhindert werden können?

Oftmals wurde es 'falsch' dargestellt, denn das World Trade Center hatte keinen Kern aus Stahlbeton. Es war lediglich eine Konstruktion aus Stahl, diese reichte standfest bis zu einem Granitfelsen in 25 Meter Tiefe.

Die riesigen Fahrstuhlschächte könnte man mit Schornsteinen vergleichen, durch die sehr hohen Temperaturen rissen die Halteseile sofort. Das Flugzeug hinterlies ein sehr großes Loch im WTC (bis zum Einsturz) in genauer Form des Fliegers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Anschlag
Quelle: www2.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?