24.09.01 00:15 Uhr
 70
 

Tödlich Panne: Retter fanden Verunglückten Autofahrer nicht

Auf der A57 bei Köln, ereignete sich ein folgenschwerer Unfall. Um 5 Uhr morgens verlor ein türkischer Mann die Kontrolle über sein mit 3 Personen besetztes Auto. Er krachte in die Leitplanke, dann in die Mittelleitplanke und erneut gegen die Leitplanke.

Die Rettungskräfte bargen die drei Beifahrer aus dem Unglückswagen - der Fahrer konnte jedoch nicht gefunden werden. Zeugen berichteten, dass er flüchtig sei. Um kurz vor 11 ging ein Anruf bei der Polizei ein:

Eine Person wurde an der Mittelleitplanke gesichtet. Die Polizisten mussten dann feststellen, dass der Fahrer des Unglückswagens aus dem Fahrzeug geschleudert wurde und unter der Mittelleitplanke durchgerutscht ist. Es ist noch unklar, wann er starb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.h.r.i.z.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autofahrer, Panne, Retter
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?