24.09.01 00:04 Uhr
 220
 

Vorläufiges amtliches Endergebnis der Hamburger Wahlen

Die FDP hat es geschafft. Mit 5,1 ziehen die Liberalen in den Senat ein. Die SPD hat bei den Wahlen 36,5 Prozent erreicht und ist somit stärkste Partei. 26,2 Prozent konnten die Christdemokraten erreichen.

Drittstärkste Partei ist mit 19,4 Prozent die Partei von Ronald Schill, vor den Grünen mit 8,5 Prozent.

Damit dürfte die FDP nach acht Jahren wieder in den Senat einziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg
Quelle: www.koeln.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?