24.09.01 00:04 Uhr
 220
 

Vorläufiges amtliches Endergebnis der Hamburger Wahlen

Die FDP hat es geschafft. Mit 5,1 ziehen die Liberalen in den Senat ein. Die SPD hat bei den Wahlen 36,5 Prozent erreicht und ist somit stärkste Partei. 26,2 Prozent konnten die Christdemokraten erreichen.

Drittstärkste Partei ist mit 19,4 Prozent die Partei von Ronald Schill, vor den Grünen mit 8,5 Prozent.

Damit dürfte die FDP nach acht Jahren wieder in den Senat einziehen.


WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg
Quelle: www.koeln.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Schutz bei Terrorangriffen: NRW-Polizei bekommt schusssichere Helme
Alice Weidel sieht Politik-Zeitenwende: "AfD löst die SPD als Volkspartei ab"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?