23.09.01 23:15 Uhr
 35
 

Kunst am Arbeitsplatz ist nicht nur Luxus, sondern bringt auch was

Mit einer psychologischen Studie wollte man für den Auftraggeber Lexmark herausfinden, inwieweit sich Kunst am Arbeitplatz auswirkt. Herausgekommen ist dabei, dass man damit sogar die Leistung und die Arbeitsmoral steigern kann.

So ist es je nach Art des Bildes durchaus möglich, die Stimmung aufzuhellen, die Kreativität zu fördern, das Betriebsklima zu verbessern und das Image von Personen zu verändern. Das Bild 'Der Kuss' von Gustav Klimt verbessert z.B. die Stimmung.

Während die 'Badende' von Cezannes, die 'Sonnenblumen von Van Gogh und der 'Blaue Akt' von Matisse eher beruhigen, bringen bestimmte Bilder von Munch, Warhol und Picasso eher Unruhe in die Bude. Ein Akt verleiht dem als professionell angesehenen Besitzer mehr Menschlichkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Arbeit, Kunst, Luxus, Arbeitsplatz
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?