23.09.01 22:14 Uhr
 13
 

Großer Erfolg für Antikriegsoper in Hamburg

In der Hamburgischen Staatsoper hatte heute die Antikriegsoper 'We come to the river' ihre Premierenfeier. In den Jahren 1973-1975 hat diese Oper der Komponist Hans Werner Henze geschrieben.

Inspiriert wurde er dabei vom englischen Dramatikers Edward Bond und dessen Werk 'Actions for music'. Die Regie hat Falk Richter.

Die Oper kam hervorragend beim Publikum an. Es gab regelrechte Jubelorgien nach der Premiere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Erfolg
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?