23.09.01 20:29 Uhr
 4.789
 

WindowsXP: Gamer sollten bei "Win9x/Me" bleiben - Spiele gehen nicht

Das neue Allround Betriebssystem von Microsoft 'WindowsXP' soll absolut nichts für den Gamer sein.
(SN berichtete von 10% weniger Performance)

Das ist aber nicht der einzige Minuspunkt, denn das Computermagazin c't brachte die Ernüchterung.

Für ihre neuste Ausgabe wurden rund 70 Produkte auf dem Betriebssystem WindowsXP getestet und das Ergebnis war mehr als niederschmetternd.

Gamernaturen wird empfohlen, weiterhin bei Windows 9x bzw. Me zu bleiben.

'Ältere' Games wie Tomb-Raider 1 oder Ultima liefen entweder garnicht (Dos) oder hatten enorme Probleme.

Außerdem sieht es mit der Treiberunterstützung noch dunkel aus, somit müssen ATI und Kyro Besitzer auf recht viel Performance verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Windows, Gamer
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump
Tennis/Australian Open: Mischa Zverev schlägt Andy Murray im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?