23.09.01 17:18 Uhr
 710
 

Eichelwürfe von Cottbus werden ein Nachspiel haben

Nach den Eichelwürfen gegen Schiedsrichter Assistent Josef Webers im vergangenen Bundesligaspiel zwischen Energie Cottbus und dem FC Bayern München, wird der Lausitz Club alle Anstrengungen unternehmen, um die Täter zu identifizieren.

Schiedsrichter Jürgen Aust hatte die Wurfgeschosse als Kastanien im Spielbericht deklariert. In Anbetracht der über den Stehrängen gedeihenden Eichen, war dies jedoch ein Irrtum.

Der Verein will sich nun auch der Videoaufzeichnungen des Spiels bedienen, woraus man sich erhofft, die Identität der Täter aufzudecken. Die Tatverantwortlichen sollen, sobald sie ermittelt sind, mit Stadionverbot belegt werden.


WebReporter: RobCruzario
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Cottbus, Eichel
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?