23.09.01 14:21 Uhr
 286
 

Antidepressive Wirkung - Grund für Probleme bei Rauchentwöhnung?

Ein Psychologenteam hat festgestellt, dass Zigaretten einen ähnliche Wirkung wie Antidepressiva haben. Auf dieses Ergebnis kamen die US Wissenschaftler, als sie von verstorbenen Patienten Hirngewebe entnahmen und dies miteinander verglichen.

So zeigten die Untersuchungen, dass ein bestimmter Gehirnabschnitt namens locus coerules Veränderungen zwischen Nichtraucher und Rauchern aufweist. Die Wissenschaftler glauben, dass dieser Bereich des Gehirns für Depression mitverantwortlich ist.

Basierend auf diesen Vermutungen, glauben die Psychologen, dass dies ein Grund für Schwierigkeiten bei Rauchentwöhnung darstellt. Nähere Untersuchungen sollen nun zeigen, ob wirklich das Rauchen diese Veränderungen im Gehirn hervorgerufen hat.


WebReporter: edage
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Problem, Grund, Rauch, Rauchen, Wirkung
Quelle: www.pressetext.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Studie: Mehrere Tassen Kaffee am Tag sind gesund
Einst schwerster Mensch der Welt nimmt drastisch ab: Von 595 auf 366 Kilogramm



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?