23.09.01 14:33 Uhr
 33
 

Verdacht: Schweizer Firma betrieb Geldwäsche für Osama Bin Laden

Die Schweizer Firma 'Al Taqwa Management Organisation' wird verdächtigt Geldwäscherei für Osama Bin Laden betrieben zu haben. Dies berichteten gleich mehrere Schweizer Zeitungen.

Ein führender Angestellter der Firma wird zudem bereits seit geraumer Zeit vom 'deutschen Verfassungsschutz' überwacht. Doch es bleibt zu bezweifeln, dass man diese Tat überhaupt nachweisen kann, da Terroristen Beweise gut vertuschen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.h.r.i.z.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Laden, Firma, Verdacht, Geldwäsche
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm
Urteil: Lehrerin mit Kopftuch hat keinen Anspruch auf Schadensersatz
"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?