23.09.01 08:43 Uhr
 26
 

Berlin: 15.000 Kriegsgegner demonstrierten am Alexanderplatz

Gestern kam es in Berlin zu einer der größten nicht staatlich organisierten Demonstrationen der letzten Jahre. Die Demo richtete sich gegen die bevorstehenden US-Vergeltungsschläge und den daraus resultierenden Krieg.


Die Zahl der Teilnehmer varierte aufgrund äußerer Einflüsse, wie z.B. plötzlich einsetzender Regen oder einem völlig überzogenen Polizeiaufgebot.


Bedenklich stimmt jedoch, dass diese doch sehr große Demo in den Medien kaum erwähnt wurde. Kaum ein Fernsehsender brachte Bildmaterial und auch die lokalen Zeitungen berichteten nur marginal und einseitig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Uli Radtke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Krieg
Quelle: de.indymedia.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?