23.09.01 07:05 Uhr
 3
 

Flut in Nigeria: Japan hilft

Die japanische Regierung wird fast 130.000 US$ an Medikamenten für Flutopfer in Nigeria zur Verfügung stellen, so der japanische Außenminister am Freitag.

Nigeria ist seit Ende August von katastrophalen Überschwemmungen bedroht. Regenfälle in Nordnigeria haben die Flüsse anschwellen lassen und Dämme zerstört.

Etwa 200 Menschen sind bereits umgekommen, 82.000 sind von den Fluten betroffen, berichtet das nigerianische Rote Kreuz.


WebReporter: StMatthiesen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Nigeria, Flut
Quelle: allafrica.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?