22.09.01 22:27 Uhr
 40
 

Alte Litfaßsäule stirbt: Internetgesteuerte Rundumwerbeflächen kommen

Die neuen 'Litfaßsäulen' bestehen aus drei Monitoren mit einer Auflösung von 864x480 Pixeln. Ein bewegtes oder stehendes Bild im Format 16:9 soll enstehen - ca. 100 Standorte sind geplant.

Je nach Tageszeit sollen Videoclips, Videos oder Banner laufen. Da die Steuerung der gezeigten Werbung via Internet bedient wird, kann man tageszeitenabhängig Werbung plazieren - je nachdem welches Publikum zu erwarten ist, z.B. nach Schulschluss für Schüler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FischkoppStuttgart
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Alte
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?