22.09.01 15:40 Uhr
 134
 

Bin Laden - Seine Spur führt nach Luxemburg

Der 'Spiegel' wurde auf eine geplante, jedoch nicht vollzogene Transaktion in zweistelliger Millionenhöhe aufmerksam, die ein aus Frankreich stammender Anwalt für einen Mandanten zu organisieren versuchte.

Die Bank habe 'wegen des Verdachts auf Geldwäsche und einer vermuteten Verbindung zum finanziellen Umfeld des Terroristen Osama Bin Laden' die Transaktion nicht ausgeführt. Luxemburg ist wohl das wirtschaftliche Zentrum des Netzwerks Bin Ladens.

Die Deutsche Bank übermittelte auch nähere Informationen, die einen Kunden der Bank namens Abdoul Quddos belasten. Er ließ Telefonanlagen nach Afghanistan und für Übungsflüge gedachte Computersimulatoren in die türkische Provinz liefern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Laden, Spur, Luxemburg
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?