22.09.01 15:18 Uhr
 851
 

Satellit der NASA im Wert von 50 Millionen Dollar fällt in den Ozean

Eine vierstufige Trägerrakete vom Typ Taurus versagte am Freitag bei dem Versuch, Satelliten und die Asche von 50 Personen im Weltraum auszusetzen. Ermittler wollen nun herausfinden, warum die Rakete am Freitag von der berechneten Flugbahn abwich.

Die NASA verlor einen Satelliten, der zur Beobachtung von Ozon gedacht war. Inklusive dem Anteil an den Startkosten kostete der Satellit 50 Millionen Dollar. Der Satellit einer anderen Firma sollte hochauflösende Bilder der Erde machen.

Die Bilder dienten dem Verkauf.
In 428km Höhe sollten die Satelliten ausgesetzt werden. Die fehlende Geschwindigkeit in dieser Höhe ließ diese dann wieder in die Atmosphäre eintauchen. Offenbar sind die Satelliten in den Indischen Ozean gestürzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Million, Dollar, NASA, Wert, Satellit, Ozean
Quelle: www.latimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?