22.09.01 14:24 Uhr
 53
 

New York: Der "Grösste Boxer aller Zeiten" besichtigt die Ruine "WTC"

Der mehrfache Weltmeister im Schwergewicht Muhammed Ali (59) war in New York, um sich selbst ein Bild von der Katastrophe zu machen.

Bestürzt äusserte er sich über den Anschlag. Er kann nicht verstehen, dass der Islam für solche Terroranschläge missbraucht wird. Er selbst trat 1964 zum moslemischen Glauben über.

Der an der Parkinsonschen Krankheit leidende ließ über seine Frau bekanntgeben, dass Religionen die Wahrheit enthalten jedoch verschiedene Namen tragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: New York, Boxer
Quelle: www.ron.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen
New York: Kino lässt Schwangere Babyhorror-Komödie "Prevenge" gratis ansehen
New York: Zehnjährige Türkin wird gefeiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen
New York: Kino lässt Schwangere Babyhorror-Komödie "Prevenge" gratis ansehen
New York: Zehnjährige Türkin wird gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?