22.09.01 09:55 Uhr
 27
 

Russland: Ungenügende Sicherung der Chemiewaffenlager

Unter dem Eindruck der Anschläge in den USA und der damit verbundenen Drohungen diverser Terrorgruppen ist die Sicherung der russischen Chemiewaffen als mangelhaft zu bezeichnen, obwohl sich das Land 1997 zu ihrer Vernichtung verpflichtete.

'Den Zeitplan kann Russland gar nicht mehr einhalten. Immer wieder gibt es Verzögerungen' so der Kommandant einer mit dem Schutz eines Chemiewaffenlager in Gorny befassten Einheit. Die Probleme sind hierbei symptomatisch für die Situation im Land.

Zum einen fehlt es hinten und vorne an Geld, sowohl für die Vernichtung der gefährlichen C-Waffen, als auch für deren Bewachung, ausserdem besteht durch die mangelhafte Bezahlung der Soldaten die Gefahr der Bestechlichkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Chemie
Quelle: www.zdf.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?