22.09.01 09:45 Uhr
 162
 

Nimda wieder auf dem Rückzug

Nach dem Auftreten des Nimda-Virus, der innerhalb weniger Stunden einen Millionenschaden anrichtete, zeigt sich jetzt deutlich, dass der Wurm schon wieder auf dem Rückzug ist.

Experten vermuten auch, dass er absichtlich so programmiert wurde, dass er nur in einem bestimmten Zeitraum wirksam ist.

Mittlerweile sind auch konkrete Opfer von Nimda bekannt. Bei der Deutschen Bank fielen sämtliche Rechner aus und mussten einzeln überprüft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Rückzug
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel
Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?