21.09.01 21:37 Uhr
 24
 

Microsoft verschiebt Xbox-Start um eine Woche

Wie schon zuvor berichtet, hat Microsoft mit dem Start der Xbox-Konsole anscheinend Probleme. Nachdem spekuliert wurde, dass der amerikanische Softwaregigant beim Verkaufsstart der Videospielkonsole in den USA nur halb so viele Einheiten parat haben könnte, trat Microsoft jetzt selbst an die Öffentlichkeit.

Das Unternehmen erklärte nun offiziell, dass man weiterhin am Ziel festhalte, bis Jahresende 1 bis 1,5 Mio. Geräte verkauft haben zu wollen. Allerdings werde der Erscheinungstermin nun auf den 15. November verschoben. Auf die Frage hin, ob Microsoft auch weniger Stück bei Verkaufsstart parat haben werde, erklärte Robbie Bach, Chefentwickler der Xbox, dass die zu erreichende Größe nicht 600.000 gelieferte Einheiten am ersten Tag, sondern die oben genannte Spanne bis Ende des Jahres sei.

Die Aktien von Microsoft verlieren in einem schwachen Umfeld weiter an Boden und fallen um 3,5 Prozent auf 48,9 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Woche, Start, Xbox
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA
Großbritannien: Erstmals mehr Vinyl-Verkäufe als Musik-Downloads



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?