21.09.01 18:16 Uhr
 58
 

Afrikanischer Satellit soll Kommunikationskosten senken

Ein Satellit soll das Herzstück eines neuen Kommunikationssystems für Afrika sein. Die Details werden derzeit auf einem Treffen der Regionalen Afrikanischen Satellitenkommunikations-Organisation (RASCOM) in Kenia ausgearbeitet, das am 26.9. endet.


Bisher gehen selbst Verbindungen zwischen afrikanischen Staaten oft über Europa - zu Kosten von jährlich 400 Mio. Dollar. Der neue Satellit wird etwa 200 Mio. Dollar kosten, aber die Kommunikation in Afrika um 10% billiger machen.


RASCOM wurde 1992 gegründet und hat 44 Mitglieder. Der Gründung vorausgegangen war eine Machbarkeitsstudie (1986-1990) und eine Vereinbarung der afrikanischen Transport- und Kommunikationsminister 1991.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StMatthiesen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Afrika, Satellit, Kommunikation
Quelle: allafrica.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Batman-Film mit Ben Affleck wird noch vor "Justice League 2" gedreht
Boxen: Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?