21.09.01 18:51 Uhr
 61
 

WTC: Möglicherweise mehr Opfer als bisher angenommen

Wie das ZDF in Berufung auf die dpa berichtet, schätzt der New Yorker Bürgermeister Guiliani die Zahl der Opfer, die beim Anschlag auf das WTC zu Tode kamen, auf jetzt 6300 Menschen.

Guiliani begründet den Anstieg der Schätzungen von 5400 auf 6300 Opfer laut ZDF damit, dass inzwischen weitere Vermisstenmeldungen aus nun insgesamt 60 Ländern eingegangen seien.

Nach Guilianis Angaben könne sich die Zahl der Opfer noch weiter nach oben oder wieder nach unten bewegen. Deutschland vermisse 100, Großbritannien 250 Menschen. 241 Leichen seien bisher geborgen worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Helicop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer
Quelle: www.heute.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Verfahren wegen an Baum gefesseltem Ausländer eingestellt
Paraguay: Millionenbeute bei Jahrhundertraub
Serien-Hinrichtung in Arkansas: Erstmals zwei Menschen an einem Tag exekutiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump verärgert Türkei: Massaker an Armeniern "schlimme Massengräueltat"
Fußball: Lionel Messis Trikotgeste wird bereits als ikonografisch gefeiert
Stabhochsprung: Weltmeister Shawn Barber outet sich als homosexuell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?