21.09.01 18:25 Uhr
 94
 

Champ-Car: Zanardi 10 Minuten später und er wäre tot

Alex Zanardi, Champ-Car Fahrer, der am Wochenende einen Horror-Crash überlebte, hätte auch tot sein können. Er hatte mehrere Beckenfrakturen, die innere Blutungen auslösten. Diese stauten sich um die Leber.

Das Berliner Klinikum teilte nun mit, das wenn er 10 bis 15 Minuten später eingeliefert worden wäre, dann wäre er jetzt tot. Dies war der Grund, das er 70 % seines Blutes verlor, wie Shortnews bereits berichtete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: magier47058
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Minute
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ed Sheeran löscht seinen Twitter-Account nach seinem "Game of Thrones"-Cameo
Remake von Kult-Science-Fiction "Die Körperfresser kommen" geplant
Malaysia verbietet Sommerhit "Despacito" wegen Obszönität



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Frauenfußballnationalteam hat nun Löwin auf Wappen
Nürnbergerin muss drei Jahre in Haft: Mit ihren Kindern nach Syrien gereist
Belgien: Neuer Anwalt fordert Freilassung von Kinderschänder Marc Dutroux


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?