21.09.01 16:30 Uhr
 4
 

Zwei neue Naturreservate in Tibet gegründet

Gestern wurde in Tibet um die Region Qiangtang und dem 'Grand Valley', der Region um den Yarlun Zangbo Fluss, jeweils ein Naturreservat geschaffen um bedrohten Tierarten wie beispielsweise dem Yak neue Rückzugsgebiete zu verschaffen.

Die chinesische Regierung werde jedes Jahr 30 Millionen Yuan (umgerechnet ca. 7,6 Millionen Mark) in diese beiden Projekte stecken. Damit sollen unter anderem Überwachungsanlagen zum Schutze der Tiere finanziert werden.

Das Reservat um Grand Valley wäre mit 962.000 Hektar Fläche das grösste seiner Art.


ANZEIGE  
WebReporter: Dtop Carnage
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Natur, Tibet
Quelle: www1.chinadaily.com.cn

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aggressive Linksextreme machen Diskussion zu NRW Wahl unmöglich
Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt
Jan Böhmermann attackiert Judith Rakers wegen Facebook-Posting über Sterbefall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?