21.09.01 16:26 Uhr
 45
 

USA: Nur 3% informierten sich übers Internet über die Anschläge

Unzählige Meldungen in den letzten Tagen berichteten, dass besonders News-Sites in Folge der Terror-Anschläge in den USA unter dem enormen Ansturm der Besucher zusammen brachen; z. B CNN.

Das Forschungsinstitut Pew Internet Projekt, beleuchtet mit seiner neuesten Studie die Informationsquelle Internet in einem anderen Licht. Die zahlreichen Teilnehmer gaben an, ihre Informationen zu 81 % aus dem Fernsehen bezogen zu haben.

74 % holten sich per Telefon die neusten Informationen. Weit abgeschlagen hingegen wurde das Radio (11%) als wichtigste Informationsquelle genannt. Und überraschenderweise nur ein extrem winziger Teil (3%) der Befragten nannte das Medium Internet.


WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Internet, Anschlag
Quelle: www.pewinternet.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?