21.09.01 15:51 Uhr
 24
 

Ford muss 15 Mio. Dollar Schadenersatz zahlen

Die Ford Motor Co., der weltweit zweitgrößte Automobilhersteller nach General Motors, muss nach dem Urteil eines Gerichts in Miami rund 15,4 Mio. Dollar Schadenersatz an ein 12-jähriges Mädchen zahlen, das nach einem Überschlag mit einem 'Econoline'-Van schwere Hirnschäden sowie Lähmungen erlitten hat.

Das Circuit Court sprach den Eltern des Mädchens zunächst einen Betrag von 30,7 Mio. Dollar zu, der jedoch halbiert wurde, da das Mädchen nicht angeschnallt war.

In seinem Urteil befand das Gericht Ford für schuldig, bei der Produktion seines 1999er Ford Econoline ein fehlerhaftes Reifenventil eingebaut zu haben, das letztlich für den Überschlag verantwortlich war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar, Schaden, Ford, Schadensersatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?