21.09.01 15:51 Uhr
 24
 

Ford muss 15 Mio. Dollar Schadenersatz zahlen

Die Ford Motor Co., der weltweit zweitgrößte Automobilhersteller nach General Motors, muss nach dem Urteil eines Gerichts in Miami rund 15,4 Mio. Dollar Schadenersatz an ein 12-jähriges Mädchen zahlen, das nach einem Überschlag mit einem 'Econoline'-Van schwere Hirnschäden sowie Lähmungen erlitten hat.

Das Circuit Court sprach den Eltern des Mädchens zunächst einen Betrag von 30,7 Mio. Dollar zu, der jedoch halbiert wurde, da das Mädchen nicht angeschnallt war.

In seinem Urteil befand das Gericht Ford für schuldig, bei der Produktion seines 1999er Ford Econoline ein fehlerhaftes Reifenventil eingebaut zu haben, das letztlich für den Überschlag verantwortlich war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar, Schaden, Ford, Schadensersatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?