21.09.01 15:43 Uhr
 5
 

General Electric: Neues Gasturbinen-Werk in Ungarn

Die General Electric Co., der weltgrößte Konzern nach Marktkapitalisierung, hat am Freitag ein neues Gasturbinen-Werk in Ungarn eröffnet, womit sich die Gesamtinvestitionen in diesem Land auf über 1 Mrd. Dollar summieren.

In das Werk investiert der Mischkonzern 100 Mio. Dollar. John Rice, Präsident von GE Power Systems, zufolge rechnet man mit dem Eintritt in die Gewinnzone innerhalb der nächsten eineinhalb bis zwei Jahre.

Die Aktie von General Electric, die Anfang September noch bei über 40 Dollar notierte und nach den Terroranschlägen am 12. September drastisch abgestürzt ist, verliert vorbörslich aktuell 6,16 Prozent auf 28,50 Dollar. Damit wurde die Marke von 30 Dollar zum ersten Mal seit Ende 1998 wieder unterschritten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: General, Ungarn, Werk
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt
Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?