21.09.01 15:08 Uhr
 2
 

Navigant verabschiedet Sparprogramm

Der amerikanische Reiseanbieter Navigant International Inc. verbucht nach der schrecklichen Terrorwelle in den USA einen deutlichen Nachfragerückgang. Um diese fallenden Umsätze auszugleichen, muss das Unternehmen Kosten einsparen.

Im Rahmen des Kostensenkungs-Programms, werden etwa 20,0 Prozent der Mitarbeiter entlassen und die Löhne um 5,0 bis 12,0 Prozent reduziert. Die geplanten Investitionen werden verschoben.

Die Aktien stiegen an der Nasdaq um 0,82 Prozent und schlossen bei 6,15 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sparprogramm
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Musiker Goldie verrät versehentlich Identität von Street-Art-Künstler Banksy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?