21.09.01 14:32 Uhr
 4.635
 

"Es würde ein Blutbad geben" - Deutscher KSK Kommandeur warnt

Wie Spiegel Online berichtet sieht der deutsche KSK Kommandeur General Reinhard Günzel schwarz in Bezug auf die jetzige Situation, in der sich die amerikanischen Streitkräfte befinden.

Nach seiner Ansicht ist man zur Zeit nicht in der Lage Bin Laden ohne ein Blutbad, wie er es nennt, festzunehmen.
O-Ton Genaral Reinhard Künzel: 'Keine Spezialeinheit der westlichen Welt könnte einem solchen Einsatz zustimmen'


General Günzel sieht darin Probleme wie man den 200 Mann starken Schutzwall von Bin Laden, besiegen könnte, weil die Kämpfer Bin Ladens zu allem bereit sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Deutscher, Blutbad, Kommandeur
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?