21.09.01 14:32 Uhr
 4.635
 

"Es würde ein Blutbad geben" - Deutscher KSK Kommandeur warnt

Wie Spiegel Online berichtet sieht der deutsche KSK Kommandeur General Reinhard Günzel schwarz in Bezug auf die jetzige Situation, in der sich die amerikanischen Streitkräfte befinden.

Nach seiner Ansicht ist man zur Zeit nicht in der Lage Bin Laden ohne ein Blutbad, wie er es nennt, festzunehmen.
O-Ton Genaral Reinhard Künzel: 'Keine Spezialeinheit der westlichen Welt könnte einem solchen Einsatz zustimmen'


General Günzel sieht darin Probleme wie man den 200 Mann starken Schutzwall von Bin Laden, besiegen könnte, weil die Kämpfer Bin Ladens zu allem bereit sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Deutscher, Blutbad, Kommandeur
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt
Erster Auftritt von Barack Obama nach Amtszeit: "Was war los, als ich weg war?"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität