21.09.01 13:31 Uhr
 1.363
 

Computerspiele und Fernsehen: Junge Menschen sehen immer schlechter

Experten haben jetzt herausgefunden, dass vor allem bei jungen Menschen die Sehkraft in den letzten Jahren deutlich nachgelassen hat.

Kinder sitzen täglich ca. 133min vor dem Fernseher oder spielen Games.

Aus diesem Hintergrund treten verstärkt rote Augen auf, man wird müde und es kann zu Sehstörungen kommen.

Experten raten den Kindern zu liebe:
'Eine Stunde fernsehen reicht aus'

Das Problem liegt in der Bewegung, denn gerade junge Menschen müssen ihre 'Augen' noch trainieren und das funktioniert nur im Freien etc. nicht beim Fernsehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Computer, Junge, Fernsehen, Computerspiel
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?