21.09.01 11:35 Uhr
 59
 

Afghanischer König will in Heimat zurückkehren

Der 1973 durch einen familiären Putsch gestürzte Ex-König Afghanistans will nach Kabul zurückkehren. Er hat jedoch nicht vor, die Monarchie wieder einzusetzen, sondern will an einer möglichen Übergangsregierung mitwirken.

Zahir Schah, der 1933 als 19-jähriger den Thron bestieg, fordert die Länder aller Welt auf, beim Sturz der Taliban mitzuwirken, damit in seinem Land wieder Ordnung einkehrt.

Durch einen Sprecher verkündete er, dass das afghanische Volk die Taliban nicht unterstütze und sich 'Frieden und Stabilität' sehne.
<br>
Zudem hoffe er, dass die USA keinen Militärschlag gegen das ganze Volk durchführe.


WebReporter: sammyskim
Rubrik:   Politik
Schlagworte: König, Heimat
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?