21.09.01 06:53 Uhr
 42
 

F1: Fässler durfte im McLaren testen, aber nur eine Runde

Schon am 18 September hatte DTM-Pilot Marcel Fässler, daß erstemal die Möglichkeit einen Formel 1 Wagen zu testen. Das war auf der Strecke in Silverstone und es war ein McLaren.

Marcel Fässler hatte aber Pech, die Wetterverhältnisse wurden schlechter und schon nach einer Runde brach man die Testfahrten ab. Das hat Fässler natürlich sehr enttäuscht, er konnte aber auch gleichzeitig die Entscheidung des Teams verstehen.

Das Team hatte so entschieden, weil er bei diesem Wetter nicht hätte zeigen können, was er kann.
Auch hatte man Angst um das Auto, falls Fässler trotz den Wetterverhältnissen versuchen würde schnell zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Runde, McLaren
Quelle: www.f1welt.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketball-Starcoach über Donald Trump: "Widerlich. Wie ein Sechstklässler"
Rad: Slowake Peter Sagan gewinnt als erster Fahrer dreimal hintereinander WM
Fußball: Paris Saint-Germain zahlt Millionenprämien für Elfmeter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
David Bowie versteckte sich unter Tisch vor Roger Moore
Twitter löscht Trump-Tweets nicht: Der "Nachrichtenwert" sei zu groß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?