20.09.01 22:56 Uhr
 106
 

"Infinite Justice": Neue Details - Islamische Staaten empört über Namen

'Infinite Justice' - diese Benennung der Militäroperation gegen den islamistischen Terrorismus sorgt für Aufregung bei den islamisch-geprägten Ländern. Grenzenlose Gerechtigkeit bietet nur Allah, heißt es. Ob der Name bestehen bleibt, ist offen.

Der Aufmarsch der US-Truppen geht indes weiter. Die Flugzeuge werden in den US-Stützpunkten von Kuwait, Saudi-Arabien, Bahrein, der Türkei sowie in der britischen Basis der Insel Garcia (im Indischen Ozean gelegen) stationiert.

Bei den Bodentruppen soll vor allem die Spezialeinheit 'Army Rangers' und die 160. Staffel der US-AirForce die führende Arbeit übernehmen, hinzu kommen Einheiten der Marines. Zudem sind drei Flugzeugträger und mehrere Kriegsschiffe unterwegs.


WebReporter: Shutt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Name, Islam, Detail
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?