20.09.01 22:12 Uhr
 56
 

Schatzsuche Bermudas: Gesetze gelockert - Hälfte darf behalten werden

Die Regierung der Bermudas hat jetzt in Sachen 'Schatzsuche' ihre Gesetze von 1980 kräftig gelockert.

Endlich wurde die lang übersehene potentielle Geldquelle 'Schatz Touristen' erkannt.

Erfahrene Taucher müssen lediglich eine spezielle Taucherlaubnis beantragen und schon kann die Hälfte der gefundene Schätze behalten werden.
'Nirgendwo gibt es mehr zu holen' das ist bewiesen, denn zahlreiche Schiffe sind in den Bermudas gesunken.

Experten warnen, denn die Korallenriffe sind sehr tückisch.

Die Wracks liegen in einer Tiefe ab 10m.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gesetz, Schatz
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran soll für "Game of Thrones"-Hack verantwortlich sein
NRW: Schwarz-Gelbe Koalition schafft Bus- und Bahnticket für Bedürftige ab
China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?