20.09.01 21:40 Uhr
 23
 

WTC-Terror verändert auch die Arbeit von Künstlern und Intellektuellen

Da nichts mehr so sein wird, wie es war, machen sich auch viele Intellektuelle und Künstler so ihre Gedanken.

Berühmte Berliner Persönlichkeiten wie z.B. Peter Mussbach (Opernregisseur, Intendant in spe), Volker Hesse (auch Intendant, aber vom Maxim Gorki Theater), der Publizist Ralf Giordano und andere Künstler melden sich in der Quelle tiefsinnig zu Wort.

So meint ein Schriftsteller etwa: Die Spassgesellschaft sollte ernsthafter werden und mehr Verantwortung übernehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pumaq
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Arbeit, Terror, Intel, Künstler
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?