20.09.01 20:35 Uhr
 4.161
 

Kabelbruch im Pazifik - Teile des Internets zusammengebrochen

Vermutlich durch die Schiffahrt wurden zwei Kabel beschädigt, über die ein Großteil des Datenvolumens zwischen Amerika und Asien transferiert wird. In Asien stand zeitweise das komplette Internet still.

Die Kabel, die über 17.000 Meilen lang ist, sind 19 Meilen vor der chinesischen Küste beschädigt worden. Art und Schlimme der Beschädigung sind derzeit unklar. Ebenso unklar ist, wann die Störungen beseitigt werden.

Die beiden Kabel werden durch ein Konsortium betrieben. Zu diesem gehören unter anderem Reach, SingTel, Concert, China Telecom, Japan Telecom, Korea Telecom, KDD Japan, Sprint und Telekom Malaysia.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Kabel, Pazifik
Quelle: www.msnbc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?