20.09.01 20:23 Uhr
 127
 

Heimatstadt will Stockhausen die Ehrenbürgerrechte entziehen

Nachdem der Komponist Stockhausen mit seinem Gelaber über die US-Terroranschläge böse in der Öffentlichkeit aneckte und den Anschlag als das 'größte Kunstwerk' betrachtete (SN berichtete), bekommt er deswegen nun den nächsten Ärger.

Seine eigene Heimatgemeinde Kürten im Oberbergischen Land möchte ihm gerne die Ehrenbürgerrechte entziehen. Die dortige Fraktion 'Bürger für Bürger' will Stockhausen am 30. Oktober zu einer Befragung vorladen und erwartet eine Stellungnahme von ihm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Stock, Heimat, Ehrenbürger
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Radikal-hinduistische Gruppe zwingt Mitbürger zum Vegetarismus
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?