20.09.01 20:14 Uhr
 18
 

Vermisster deutscher Höhlenkundler in Pyrenäen tot geborgen

Ein seit fünf Tagen vermisster deutscher Höhlenkundler ist in Nordspanien in einer Höhle in 30 Meter Tiefe tot aufgefunden worden.

Wie die spanischen Behörden mitteilten, bargen Taucher die Leiche des 32Jährigen aus einem unterirdischen Wasserarm in der Höhle bei Tella in der Provinz Huesca am Südrand der Pyrenäen.

Der in Barcelona lebende Deutsche war am Sonntag letzter Woche bei einer Tauchaktion in der Höhle aus unbekannten Gründen nicht mehr an die Oberfläche zurückgekehrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Tod, Vermisst, Höhle
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?