20.09.01 20:10 Uhr
 5.103
 

Hat Saddam Angst? Kehrtwende um 180 Grad

Nachdem der irakische Diktator Saddam Hussein noch in der vergangenen Woche recht zynisch von den Attentaten auf das WTC sprach und von einer gerechten Strafe für Amerika sprach, begeht er nun einen Kurswechsel.

Die Nachrichten-Agentur INA meldet, dass der irakische Präsident den USA Hilfe von irakischen Experten angeboten hat, die humanitäre Unterstützung bieten sollen.

Noch in der letzten Woche sagte der Diktator wörtlich: 'Die amerikanischen Cowboys ernten die Früchte ihrer Verbrechen gegen die Menschlichkeit'


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angst, Grad
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen
USA schicken 60.000 Flüchtlinge aus Haiti wieder zurück
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Batman uns Superman vor dem Aus? "Justice League" ein finanzieller Flop
EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?